Lieferungen ins Ausland

Seit wir in den hohen Norden umgezogen sind, erhalten wir wöchentlich Bestellungen aus Dänemark. Das ist komisch, denn einige unserer Kühlschränke werden sogar in Dänemark gefertigt und vor unserem Umzug hatten wir zwar auch viele Bestellungen aus dem Ausland – aber nicht so viele aus Dänemark. Freundlich wie die Dänen sind, erkundigt man sich vor jeder Bestellung ob wir denn auch ins Nachbarland liefern oder ob man die Ware abholen kann. Deshalb noch einmal kurz ein Hinweis zu Lieferungen außerhalb Deutschlands.

Lieferungen ins Ausland sind gar kein Problem und die Versandkosten sind meist so gering, dass sich die Bestellung in Deutschland lohnt. Regelmäßige Bestellungen liefern wir nach Österreich, in die Schweiz und auch oft nach Holland, Italien, Spanien, Polen, Russland, Liechtenstein und Luxemburg – nur Belgien war komischerweise noch nicht dabei. Gemeinschaftskühlschränke liefern wir nach Frankreich und einige unserer Lampen sind in England recht beliebt. Die weiteste Bestellung hatten wir im letzten Jahr sogar nach Neuseeland geliefert.

Um den Bestellprozess ein wenig abzukürzen, könnten Kunden aus dem europäischen Ausland schon bei der Bestellung Ihre Steuernummer im Bemerkungsfeld angeben, denn wir müssen die Steuernummer mit der dazugehörigen (exakten) Firmierung online abgleichen und nur wenn als Ergebnis “4x A” herauskommt, sind wir berechtigt die Rechnung ohne die 19% Umsatzsteuer zu stellen. Kunden aus dem europäischen Ausland zahlen mit Angabe der Steuernummer die Nettopreise im Shop + die Versandgebühren, die wir zum Selbstkostenpreis berechnen.

Kunden, die außerhalb der EU bestellen, müssen keine Steuernummer angeben, weil wir die Rechnung dort ohnehin Netto stellen. So können wir 1-2 Tage Zeit sparen, denn beim Bestätigungsverfahren für die Steuernummer warten wir auch immer die schriftliche Bestätigung ab, die wir 1-2 Tage nach der Prüfung per Post erhalten.