Umbau GKS zu WKS

In den letzten 2 Monaten ist es gleich zweimal passiert, dass es von Kunden den Wunsch gab einen GKS 1100 Getränkekühlschrank selber zu einem WKS 1100 Wildkühlschrank umzubauen.

Konkret sollte also der große Kühlschrank für Kisten und Fässer zu einem Wildkühlschrank mit 180cm Höhe umgebaut werden.

Aber geht das so einfach? Lesen Sie hier, worauf Sie achten müssen.

Wildkühlschrank selber bauen

Bei der Anschaffung eines Wildkühlschranks steht man meist vor der Wahl

  1. welches Landig Modell man denn kaufen soll. Landig ist halt Marktführer und die meisten Jäger wissen gar nicht, dass es auch Alternativen zu Landig Wildkühlschränken gibt.
  2. Gebe ich so viel Geld für ein Neugerät aus oder kann ich nicht einen vorhandenen Kühlschrank umbauen?

Im Optimalfall findet man dann auch die hefa Wildkühlschränke und zieht diese in die engere Wahl.

Einen ganz normalen, großen Kühlschrank selber zu einem Wildkühlschrank umzubauen, halten wir für keine gute Wahl. Zu groß ist die Gefahr, dass das Gestänge für die Wildaufhängung gar nicht hält. Auch ist der umzubauende Kühlschrank meist schon etwas älter und hält vielleicht gar nicht mehr so lange, wie ein Neugerät.

Eine neue Idee war dann die Anfrage von zwei Kunden, die einen hefa Getränkekühlschrank GKS 1100 gebraucht gekauft hatten. Dieser sieht ja erstmal so aus, wie eine Wildkühlzelle WKS 1100.

GKS 1100 zu WKS 1000 – Geht das?

GKS 1100 GetränkekühlschrankDie Idee war dann jeweils, dass man nur noch das Gestänge für die Wildaufhängung oben in der Decke befestigt und schon hat man einen einen Wildkühlschrank selber gebaut.

So einfach ist das aber leider nicht. Theoretisch kann das klappen. Es gibt aber noch einen Unterschied zwischen einem GKS und einem WKS Kühlmöbel von hefa. Bei den Wildkühlschränken sind nämlich die Decken oben durch zusätzlich eingeschäumte Bleche verstärkt. Das ist deshalb so, damit die Decke auch 400kg Wild aushält. Würde man jetzt nur das Gestänge oben in die Decke eines GKS Kühlschranks schrauben, dann dürfte das ziemlich sicher nicht lange halten.

hefa selbst verkauft zwar für knapp 250 Euro eine 3-seitige Rohrbahn mit Kette und Aufsteckrohr. Es wird aber darauf hingewiesen, dass eine eigene Konstruktion möglicherweise nicht hält. Optional kann man dann natürlich noch einen Deckel eines WKS Wildkühlschranks kaufen und auf die Seitenwände des GKS Kühlschranks setzen. So ein Deckel kostet dann aber auch nochmal 250 bis 300 Euro und dann liegt man für Rohrbahn und Deckel schon bei über 500 Euro.

Der Vorteil: Je nachdem, wie viel man für den gebrauchten Kühlschrank dann bezahlt hat, kann man vielleicht etwas Geld in der Anschaffung sparen. Da so ein gebrauchter Kühlschrank aber bestimmt auch 600-700 Euro kosten wird, liegt man dann auch schon bei 1.100 bis 1.200 Euro für einen gebrauchten Wildkühlschrank ohne Garantie.

Ein möglicher Nachteil? Man hat dann einen selbst gebauten Wildkühlschrank und muss sich auf seine handwerklichen Fähigkeiten verlassen, dass alles hält.

Neuware: Landig oder hefa?

Die Alternative zum umgebauten Gerät ist dann der Kauf eines Neugeräts.hefa Wildkühlschrank WKS 1100

Die Landig Wildkühlschränke sind zweifellos Top. Sonst wäre Landig auch nicht Marktführer in dem Bereich. Der große Unterschied zu den Landig Modellen LU 4500 und LU 9000 ist, dass die hefa Wildkühlschränke mehr Platz im Innenraum bieten. Dafür sind die genannten Landig Modell günstiger und reichen vom Innenraum oft aus.

Die Tatsache, dass man einen hefa Wildkühlschrank einfach und beliebig oft auseinander und wieder zusammenbauen kann, sind dann wiederum oft ein Kaufkriterium für die hefa Modelle.

Viele Kunden stellen das Gerät zum Beispiel in eine Scheune. Im Sommer hat man dort vielleicht den Platz. Wenn im Winter dann Maschinen dort eingelagert werden, dann kann man das hefa Modell einfach auseinanderbauen und platzsparend irgendwo abstellen. Außerdem kann man das Aggregat einzeln abnehmen und mal vom Staub befreien, der während der Mähsaison in der Scheune angefallen ist.

Bei den hefa Modellen können Sie zudem aus 3 unterschiedlichen Korpusmaterialien wählen. Kommt das Gerät nach draußen oder soll zum Beispiel in einem Zerwirkraum auch noch gut aussehen, dann wählt man oft den hochwertigen Edelstahl Werkstoff 1.4301. Ist der Raum zum Zerlegen und Lagern nicht so hoch, dann kann man trotzdem eine 210cm hohe Wildkühlzelle nehmen und wählt bei der Position des Aggregats dann die linke oder rechte Seitenwand.

Das Aggregat ermöglicht eine effektive Umluftkühlung und kann optional tropentauglich oder mit Winterregelung ausgestattet werden.

Tropentauglich bedeutet, dass das Aggregat die eingestellte Innentemperatur bis zu einer Umgebungstemperatur von +43°C hält. Die Winterregelung ermöglicht den Betrieb im Winter. Dadurch wird das Aggregat vor Schäden durch eine zu geringe Umgebungstemperatur geschützt.

Das Aggregat ist bei einem GKS und einem WKS identisch. Falls man tatsächlich einen gebrauchten GKS 100 ergattert hat, dann kann man diesen leicht mit einem anderen Aggregat ausstatten. Am Ende glauben wir aber nicht, dass die Vorteile eines umgebauten, gebrauchten Kühlschranks zu einem Wildkühlschrank überwiegen. Der günstigste hefa Wildkühlschrank kostet aktuell knapp 1.800 Euro. Das ist natürlich viel Geld. Man erhält dafür dann aber auch eine zweijährige Vollgarantie.

Fazit: Gebraucht umbauen oder neu kaufen

Wenn man es schafft einen GKS 1100 Getränkekühlschrank für wenig Geld abzustauben, um den dann umzubauen, dann sollte man aber in jedem Fall in Betracht ziehen nicht nur die Rohrbahn, sondern vielleicht auch einen echten Deckel einer Wildkühlzelle zu ersetzen. Wenn man handwerklich begabt ist und die Rohrbahn in der Decke noch verstärken kann, dann kann man in der Tat für wenig Geld einen Wildkühlschrank selber bauen.

Ist man handwerklich nicht so begabt, dann ist es eine einfache Frage der Kosten. Wenn man nur die Hälfte eines Neugerätes ausgeben muss, dann macht es wahrscheinlich Sinn den Umbau zu wählen. Ist die Preisersparnis “nur” 500 Euro, dann könnte es wohl Sinn machen doch auf ein Neugerät zurückzugreifen.

Falls Neugerät -> Hier geht es zu den hefa Wildkühlschränken