Eingeschränkte Erreichbarkeit Ende Dezember 2022

Die meisten unserer Partner nehmen sich zum Ende des Jahres eine Auszeit. Die letzten Versandtermine liegen beim 15. Dezember (PG Inox), 17. Dezember (Antiqua) oder um den 22./23. Dezember herum.

Urlaub vom 23. bis 31. Dezember 2021

Wir selbst haben uns deshalb dazu entschieden auch vom 22. Dezember bis 31. Dezember das Büro einmal für eine gute Woche zu schließen. Das Jahr war das mit Abstand anstrengendste Jahr seit 2007. Wir mussten noch nie so viele Lieferzeiten verschieben. Noch nie so viele Kunden über geänderte Lieferzeiten informieren. Wir haben selbst noch nie so viele Nachrichten über Lieferverzögerungen von den Herstellern und Importeuren erhalten.

Wir haben zeitweise jeden vierten Auftrag stornieren müssen, weil Lagerbestandslisten unserer Partner nicht aktuell waren oder Warenbestände dann trotzdem nicht stimmten. Oder weil schlicht keine Container zu den zugesagten Terminen eintrafen. Es gab Zeiten, da waren ganze Produktserien nicht lieferbar und unsere Arbeit bestand zum großen Teil daraus noch irgendwo 600 Liter Kühlschränke für Geschäftseröffnungen aufzutreiben, damit Kunden ihre Filiale eröffnen konnten.

Stammkunden, die seit 15 Jahren bei uns kaufen mussten wegen der Knappheit bestimmter Produkte plötzlich nicht mehr 700 Euro pro Produkt, sondern wahnsinnige 1300 Euro für das gleiche Produkt bezahlen. Und dann auch noch in einer anderen als der gewünschten Farbe oder mit etwas schlechterer Garantie. Und nicht weil wir uns die Taschen vollgesteckt haben, sondern weil wir von so gut wie allen Partnern mehrere Preiserhöhungen bekommen hatten. Und die Situation war so dramatisch, dass diese Erhöhungen nicht 6 Wochen vorher angekündigt wurden, sondern teilweise per sofort galten.

Was an der Situation in 2021 für uns aber so besonders war, das war die Geduld aller Kunden. Fast alle hatten die Erfahrungen auch schon in anderen Bereichen gemacht und einige Kunden warteten bis vor 2 Wochen sogar immer noch geduldig auf Ware, die im März bestellt wurde. Was wir allerdings schon jeden Tag mitbekamen, das war der Umgang mit den Lieferproblemen in der gesamten Onlineshop-Branche. Wir haben jeden Kunden pro-aktiv und immer sofort, wenn wir davon erfahren hatten die schlechten Neuigkeiten überbracht. So etwas schweißt dann auch zusammen und wir haben viele neue Stammkunden gefunden, die mit allem umgehen konnten – wenn man es Ihnen freiwillig und sofort mitgeteilt hatte.

Wir mussten noch nie so viele Kunden nach Bestellungen anrufen und nach Alternativen suchen oder Aufträge stornieren wie im Jahr 2021. Das hat extrem viel Nerven gekostet und jetzt wollen wir uns auch mal 10 Tage ohne nennenswerte Probleme gönnen. Deshalb schließen wir am Mittwoch 22. Dezember um 17 Uhr die Türen zu und lassen uns erst am 3. Januar 2022 wieder im Büro blicken. Viel erreichen können wir in diesen Tagen sowieso nicht.

Das bedeutet aber nicht, dass wir nicht erreichbar sind oder uns nicht kümmern werden. Telefonisch ist ein Anrufbeantworter ohne Aufnahmemöglichkeit geschaltet. Sie erreichen uns in dem Zeitraum dann aber trotzdem gut per E-Mail. E-Mails werden wir regelmäßig bearbeiten. Auch per WhatsApp oder per Chat sind wir erreichbar. Dann allerdings nur, wenn wir in der Nähe eines PC sind. E-Mails können und werden wir auch zwischendurch vom Handy immer mal überfliegen und dann ggf. sofort bearbeiten.

Am Ende des Jahres bleibt uns ehrlich nur Danke zu sagen. Danke an all die geduldigen Kunden, die uns nicht zusammengefaltet haben, weil wir vielleicht zum dritten Mal angerufen hatten, weil schon wieder Containerankünfte verschoben wurden oder immer noch kein Material aus Italien zugeliefert wurde. Wir haben wirklich ausnahmslos bei jedem Problem versucht das Bestmögliche herauszuholen. Oft haben wir das Dank unserer guten Zusammenarbeit mit unseren Partnern auch geschafft und wir haben auch viele Pluspunkte gesammelt.

Danke aber auch an unsere Importeure und Hersteller, die ganz andere Probleme hatten als wir. Dort mussten Mitarbeiter, Lagermiete, usw. weitergezahlt werden. Egal ob noch Stahlblech oder Holz für die Produktion verfügbar waren. Egal, ob noch 140 Kühltische im Stau im Suezkanal standen. Viele waren nur noch sehr schwer telefonisch erreichbar, weil alle plötzlich die gleichen Probleme hatten und Lieferzeiten klären wollten. Das habt ihr alle super gemacht.

Der Dezember ist bisher recht ruhig und so nutzen wir die verbleibenden Tage noch die Infrastruktur unserer Shops auf den neusten Stand zu bringen. Die Firma cursorsystems stattet zwischen den Feiertagen nochmal unsere Hardware komplett neu aus (auch dafür vielen Dank) und dann geht es am ersten Montag des Jahres 2022 wieder frisch ans Werk. Und wenn wir alle viel Glück haben, dann wird das nächste Jahr auch etwas entspannter.

Bis dahin ein herzliches Dankeschön für die Zusammenarbeit in den vergangenen 12 Monaten.